Berufshaftpflichtversicherung - Vergleichen und Kosten sparen - Guenstige-Betriebshaftpflichtversicherung.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berufshaftpflichtversicherung - Vergleichen und Kosten sparen

Schutz über die BerufshaftpflichtversicherungEine Berufshaftpflichtversicherung dient der Absicherung freiberuflicher Risiken. Wird ein Freiberufler bzw. Selbstständiger aufgrund eines schuldhaften Fehlers angeklagt, springt in der Regel die Haftpflichtversicherung für die Höhe des geforderten Schadensersatzes ein. Die Deckungssummen können in der Berufshaftpflichtversicherung dabei beliebig festgelegt werden.

Anders als man denken würde, ist der Versicherungsschutz auch für viele andere Berufsgruppen zuständig. So zum Beispiel nicht nur für freiberufliche Lehrer, sondern auch für angestellte Lehrer im öffentlichen Dienst und als Beamte. Im Vergleich zu anderen Versicherungsarten kann hier der Beitrag aufgrund der Festanstellung wesentlich günstiger sein.

Anders als in der Betriebshaftpflichtversicherung dient diese Versicherung nicht speziell für Betriebe, sondern hauptsächlich für berufstätige Freiberufler. So können zum Beispiel Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten, Ingenieure oder auch Heilpraktiker optimal abgesichert werden. Für viele Selbstständige, wie zum Beispiel Versicherungs- oder Immobilienmakler, ist zusätzlich die sogenannte Vermögensschadenhaftpflichtversicherung erforderlich.


Gegenstand der Berufshaftpflicht
Während einer beruflichen Tätigkeit steht man Haftungsrisiken gegenüber, wenn man Fehler macht oder Verstöße erwirkt und dem Kunden dabei einen Schaden zufügt. Dabei kann es sich sowohl um Sach- oder Personenschäden als auch um Vermögensschäden handeln. Als Dienstleister muss man für den verursachten Schaden aufkommen und eine Ersatzleistung erbringen. Im Normalfall muss man eine Geldzahlung leisten.

Die Berufshaftpflichtversicherung deckt diese Risiken ab. Verlangt ein Dritter bzw. ein Kunde Schadensersatz und ist der Haftpflichtanspruch berechtigt, zahlt die Versicherung den festgesetzten Schaden an den Kläger aus. Hierbei gelten in der Berufshaftpflichtversicherung auch die Schäden als mitversichert, die bis zu einem Jahr vor dem Versicherungsbeginn entstanden sind und nicht bekannt waren. Diese rückwirkende Absicherung nennt man Rückwärtsversicherung.


Schutz im Ausland
Die versicherten Personen sind nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland vor Haftpflichtansprüchen geschützt. Über die Berufshaftpflichtversicherung besteht im Normalfall der Versicherungsschutz in Europa. Schadensersatzansprüche, die während beruflicher Termine im Ausland auftreten, sind dadurch umfänglich mitversichert.


Haftung bei Umweltschäden
Die Absicherung von Umweltschäden innerhalb der Berufshaftpflichtversicherung ist vor allem für Ingenieure und Architekten notwendig. Wenn man im Rahmen der erbrachten Dienstleistung einen Umweltschaden verursacht, ist man gesetzlich dazu verpflichtet, den alten Umweltzustand wiederherzustellen.

Aufwendungen, wie Gutachter-, Anwalts- oder Gerichtskosten, die für die Wiederherstellung anfallen, werden über die Deckung der Versicherung erstattet. Die Erstattung der Kosten ist ursächlich für anfallende Sanierungsmaßnahmen zu verwenden.


Schutz bei Arbeitsgemeinschaften
In bestimmten Berufen erfolgt eine Arbeitsteilung, zum Beispiel nach dem entsprechenden Fachgebiet oder der Teilaufgabe. So kann beispielsweise für ein Projekt eine Arbeitsgemeinschaft gegründet werden, wo individuelle Aufgaben für den Freiberufler übernommen werden. Für Fehler im Rahmen der Tätigkeit kann man also auch alleine in Anspruch genommen werden.

Die Berufshaftpflichtversicherung schützt für solche Begebenheiten und kann Verstöße umfangreich absichern. Ist man innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft nicht vollständig für den Haftungsanspruch verantwortlich, erfolgt die Erstattung von der Versicherung entsprechend anteilig.


Gebäude- und Grundstücks-Haftpflichtversicherung
Ist man als Selbstständiger oder Freiberufler für die Verwaltung, Betreuung oder Reinigung von Gebäuden bzw. Grundstücke zuständig, gibt es hierfür auch eine spezielle Berufshaftpflichtversicherung. Schäden, die aufgrund dieser beruflichen Tätigkeit verursacht wurden, sind in dem Versicherungsschutz eingeschlossen.

Ähnlich versichert sind zudem gemietete oder gepachtete Räumlichkeiten, wie das Büro oder die Betriebsstätte, die im Rahmen sonstiger beruflicher Tätigkeiten genutzt werden. Diese Deckung kann für nahezu alle Berufsgruppen genutzt werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü